KZG-Eurasier > Eurasier > Ernährung

Artgemäße Ernährung von Eurasiern

Die angebotene Futtermenge für einen Eurasier ist stets abhängig von Alter, Gewicht, Aktivitätsgrad und Gesundheitszustand des Hundes. Die Gesamttagesfuttermenge sollte je nach vorgenannten Faktoren ca.2-3% des Eurasiergewichtes betragen und sollte nach neuesten Erkenntnissen auf zwei bis drei Mahlzeiten pro Tag verteilt werden.

Wir empfehlen die eigene hochwertig zubereitete Nahrung in Kombination mit Ergänzungs- und Beifutter.

Futter, welches im Kühlschrank zwischengelagert wird, sollte stets nur handwarm und nicht direkt aus dem Kühlschrank kommend verfüttert werden. Zu kalte Futtergaben können die Magenschleimhäute reizen.

Frisches Wasser muss immer zur Verfügung stehen.

Regelmäßige Gewichtskontrollen sind ein unabdingbares Muss und geben einen guten Überblick über den Ernährungszustand.

Restriktiv füttern
(vom lat. 'restrictio' wörtlich 'Zurückbindung') bedeutet hier grundsätzlich eine zurückhaltende Fütterung.


Durch die artgemäße Fütterung ist eine Verringerung der Gefahr von Skelettdeformationen wie z.B. Hüft- und Ellenbogendysplasie eindeutig nachgewiesen. Bänder und Sehnen werden geschont, die Vitalität und Gesundheit wird gefördert.